Itô Clan

Dieses Thema im Forum "Clan Guide" wurde erstellt von Maki, 29. Nov. 2009.

  1. Maki

    Maki Admin Mitarbeiter

    Beiträge:
    2.580
    Alter:
    Minderjährig
    Größe:
    Kompakt
    Dorf:
    Hige
    Itô Clan

    Der Clan ist weder übermäßig groß, noch besonders einflussreich in Kumogakure. Er zeichnet sich eigentlich nur durch seine Alltäglichkeit aus, sowie dem Fakt, dass die Hauptfamilie recht wohlhabend ist. Denn durch ein paar trickreiche Schachzüge sind, schon vor Generationen, einige Grundstücke in Kumogakure in den Familienbesitz übergegangen und werden, dank guter Lage, zu hohen Preisen verpachtet. Wie man dem Entnehmen kann, stammt die Familie im Ursprung aus Kumo, wo deswegen auch ein ziemlich stattliches Anwesen errichtet wurde. Die meisten aktiven Shinobi leben jedoch im Zweitanwesen, welches in Shirogakure steht, da sie ja ohnehin verpflichtet sind, dort zu verweilen solange sie im Dienst sind.
    Außerdem ist die Familie Itô eine der wenigen, in denen ein Kekkei Genkai vorhanden ist, welches sogar äußerst oft aktiv vererbt wird.

    Geschichte:
    Wie eingangs erwähnt, stammen die Itô an sich aus Kumogakure, wo sie eigentlich nicht besonders hervorstechen, außer als Großgrundbesitzer, welche aufgrund ihrer Pachten einen gehobenen Lebensstil halten können. Die Familie ist nicht unbedingt bekannt gewesen für großartige Shinobi, als sie erstmals begann langsam auf der Bildfläche aufzutauchen, ist sie im Grunde genommen bis heute noch nicht mehr als andere Clans. Wie die Besitzrechte an diversen Gebäuden und Flächen zeigen, waren die Itô ursprünglich eher eine Familie von Geschäftsleuten, die anhand von Spekulationen große Gewinne machten und sich nicht wirklich durch großartige Leistungen einen guten Ruf verdienten. Nur hin und wieder gab es Jünglinge und Mädchen, die planten, einen Ruf aufzubauen indem sie Ninja wurden und dem Dorf treue Dienste erwiesen. Dieser Trend änderte sich erst mit der allmählichen Ausprägung einer immer öfter auftretenden Anomalie in den Genen von einigen dieser Shinobi. Beziehungsweise, als diese Shinobi das Potenzial dieser Veränderung erkannten und über Generationen hinweg daran arbeiteten, diese einzigartige Fähigkeit zu perfektionieren. Je weiter dieses Training fort schritt, je mehr schob sich das Interesse des Clans in die Richtung der Ninjakarrieren, da die besonderen Möglichkeiten des Clanerbes dort einen großen Vorteil boten und ungenutztes Potenzial lässt kaum jemand einfach so ziehen.

    Charakterzüge:
    Im Grunde genommen kann man einen oder eine Itô nicht direkt am Charakter erkennen, dazu sind sie eigentlich zu unterschiedlich. Andersherum kann man den Charakter eines Mitglieds der Itô Familie ein wenig vorhersehen, wenn man erst einmal weiß, wen man vor sich hat. Denn fast jeder von ihnen ist zu einem gewissen Grad sehr versessen darauf, immer der Pflicht, aber auch ihrer Ehre gerecht zu werden. Was jedoch als ihre Pflichten und Ehren gilt, liegt wiederum an jedem einzelnen Mitglied, einige sind sehr streng mit sich selbst, allen und allem, andere nehmen die Sache etwas lockerer und leben nach einem leichteren Kodex der Ehre.

    Sozialverhalten:
    Das Sozialverhalten kann man eigentlich einstufen wie das eines jeden anderen Bürgers. Sie tun nicht mehr oder weniger als andere, beteiligen sich genau so an der Dorfgemeinschaft wie es jeder tut, der dem Dorf treu ist. Wobei sicherlich einige der strengeren Mitglieder hierbei auch wieder einen höheren Standard haben, als der Durchschnitt.
    Man kann vielleicht sagen, dass die Itô, zumindest die bekannteren Gesichter unter ihnen, bei einigen Bevölkerungsgruppen in Kumogakure nicht all zu gerne gesehen sind, was verständlich ist, denn sie besitzen, wie mehrfach erwähnt, viele Grundstücke und Häuser der Stadt. Und es kann sich nun einmal nicht jeder jeden Grundstückpreis aus der Portokasse leisten. Aber diese Antipathie ist recht einseitig, die meisten der Familienmitglieder stecken es weg, sehen es als ihren Broterwerb an und nicht als Grund zur Abneigung gegeneinander, immerhin feinden sie ja auch nicht die verschiedenen Händler an, weil ihnen die Preise für Waren nicht passen.

    Kekkei Genkai:
    Nori o Tsukeru
    Das Kekkei Genkai der Familie beruht auf einer, vor Generationen zufällig entdeckten Abnormität in den Organen und Drüsen der Mitglieder an die es aktiv vererbt wird. Sie sind in der Lage mithilfe spezieller Drüsen, die an jeder Pore der Haut liegen, sowie der Bauchspeicheldrüse ein Sekret zu bilden und aus zu scheiden, oder im Falle der Produktion durch die innen liegende Bauchspeicheldrüse über den Mund ab zu geben. Diese Masse wird Setchaku-zai genannt und ist zum einen äußerst dehnbar, aber auch stark klebend. Trainierte Shinobi können sich auch auf eine der Eigenschaften beschränken, wenn sie das Setchaku-zai produzieren, aber in jedem Falle benötigt die Produktion Chakra und einige Stoffe aus dem Körper des Anwenders, weswegen es nur Möglich ist, gewisse Mengen pro Tag zu erschaffen, ohne seine Körperressourcen aus zu schöpfen. Fast alle der Clantechniken basieren auf der Anwendung des Stoffes in verschiedenen Mengen, Arten und Weisen, sind ansonsten aber eher einfach gehalten.


    Zum Weiterlesen: Itô-Techniken.
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 9. Apr. 2012
  2. Maki

    Maki Admin Mitarbeiter

    Beiträge:
    2.580
    Alter:
    Minderjährig
    Größe:
    Kompakt
    Dorf:
    Hige
    Nennenswerte Mitglieder

    Itô Suzuka, 23 Jahre, Jounin, Clanoberhaupt
    Als Tochter des ehemaligen Clanoberhauptes war Suzuka nach dem Abtreten ihres älteren Bruders die nächste in der Erbfolge dieser Position als ihr Vater verstarb. Erst kurz zuvor ist sie Jounin geworden und entsprechend unerfahren im Umgang mit den Angelegenheiten ihres Vaters. Daher läuft unter ihrer Leitung nun alles etwas weniger streng als noch bei ihrem Vorgänger und Vater, aber dennoch versucht sie, seine Grundlagen und Prinzipien zu seinen Ehren weiterhin umzusetzen. Besonders bei den kommenden Generationen des mittelgroßen Clans ist Suzuka daher recht gern gesehen.

    Itô Nodoka, 50 Jahre, Hausfrau
    Die Witwe des Ex-Oberhaupts hat eigentlich wenig bis gar nichts mit den Angelegenheiten des Clans zu tun, da sie in die Traditionsfamilie eingeheiratet ist und eigentlich nur Garyuus Frau war. Dennoch nutzt sie ihr Wissen über ihren Mann und die Familie dahinter, um ihrer Tochter die Position der Clanführerin zu erleichtern wenn Suzuka zwischen Entscheidungen steht.

    Itô Ai & Aki, jeweils 15 Jahre, Genin
    Im unwahrscheinlichen Fall, dass Suzuka ableben sollte, bevor sie eigene Kinder im fähigen Alter hat, wären die Zwillinge die nächsten Kandidatinnen auf die Position, wobei zwischen den beiden, die 4 Sekunden ältere, Aki den Vorrang hätte. Aber weder sie noch ihre Schwester oder irgend jemand rechnet mit den Beiden als zukünftige Clanführung, aus diversen Gründen. Dafür sind sie clan- und stadtbekannt mit ihrem Zwillingstalent und noch viel mehr dadurch, dass sie ständig Unfug treiben, gleichzeitig aber ein sehr exzellentes Geninduo sind.

    Itô Kazuya, 29 Jahre, Jounin
    Der offizielle Thronfolger von Itô Garyuu, leider verschwand er schon einige Zeit vor dem Tod seines Vaters und kehrte dem Dorf und allen den Rücken, da er die Nase voll hatte von so einigen Dingen. Durchaus talentiert in fast allem was er begann, war er quasi der typische große Bruder der einfach alles besser konnte. Dennoch schien die Erfahrung der Jahre ihn gewandelt zu haben in der Art, dass er sich nicht damit abfinden wollte einer Bestimmung folgen zu müssen, dem Posten den Oberhauptes wenn sein Vater abdankte, bei der ihm die Wahl genommen wurde. Nicht, dass ihm der Posten nicht vielleicht gepasst hätte, aber alleine der Fakt, dass man es ihm optionslos vorschreiben wollte war Grund genug.
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 9. Apr. 2012
Ähnliche Themen
Forum Titel Datum
Clan Guide Yamakabe-Clan 31. Dez. 2017
Clan Guide Hōzuki-Clan 23. Nov. 2014
Clan Guide Yamasaru-Clan 20. Jan. 2013
Clan Guide Okamura-Clan 20. Jan. 2013
Clan Guide Hokaze-Clan 20. Jan. 2013