Wallception inc!

Dieses Thema im Forum "Angenommene Jutsus" wurde erstellt von Monoka Tomoe, 10. Juli 2017.

  1. Monoka Tomoe

    Monoka Tomoe Genin

    Beiträge:
    78
    Alter:
    14 Jahre
    Größe:
    1,68m
    Fraktion:
    Shiro
    Dorf:
    Shiro
    Steckbrief:
    Link
    Habe eben einen Einfall gehabt. Mauern sind nützlich, also warum nur eine beschwören?

    "Yo Dawg! I heard you like Walls, so i put a wall into your wall, now you can defend while you defend!"

    Doton: Tajū Doryūheki (Multiple Erdmauer)

    Element: Doton
    Typ: Ninjutsu
    Rang: A
    Chakrakosten: S
    Reichweite: 40 Meter rund um den Anwender

    Voraussetzungen: Chakrakontrolle Stufe 7, Chakramenge Stufe 8, Doton: Doryūheki

    Beschreibung: Der Anwender erschafft in einem Radius von 30 bis 40 Metern eine Erdbarriere um sich selbst. Sie besteht aus mehreren geraden Erdmauern, die kreisförmig angeordnet sind und zusammen einen einzigen Kreis um den Anwender bilden. Mit einer Breite von fünfzehn Metern, einer Dicke von je eineinhalb Metern, wachsen diese Segmente nach Formen der Fingerzeichen und anschließendem Auflegen der Hände auf den Boden aus dem Untergrund und erreichen jeweils eine Höhe von bis zu zwanzig Metern.
    Die Lage der einzelnen Mauersegmente ist nicht exakt kontrollierbar und unterliegt zufälligen Schwankungen. So können sich stellenweise zwei oder mehr einzelne Mauern ein wenig überlappen und an einer anderen Stelle bis zu eineinhalb Meter breite Lücken zwischen zwei Elementen der Tajū Doryūheki klaffen. Damit ist dieses Jutsu nicht geeignet um ein Areal völlig abzudichten. Stattdessen ist es dazu gedacht, der größten Wucht großflächiger Angriffe, sei es von innen oder außen kommend, zu begegnen, die Sicht weiträumig einzuschränken oder die Geometrie eines Ortes zu verändern.
    Zuletzt bearbeitet: 16. Juli 2017
    Kinzoku Kenta gefällt das.
  2. Maki

    Maki Admin Mitarbeiter

    Beiträge:
    2.312
    Alter:
    Minderjährig
    Größe:
    Kompakt
    Dorf:
    Hige
    Jau... jetzt müssten nur noch Mauern aus den Mauern kommen! ;)

    Eine definitiv interessante Technik, nur ich denke wir müssen ein bisschen an den Eigenschaften feilen. So wie ich das momentan verstehe, wird ja quasi eine kreisförmige Mauerformation um den Anwender erstellt oder nicht?
    Meine Frage dabei wäre, überlappen die Wände oder sind praktisch immer Abstände dazwischen? Sind es jeweils kleiner werdende Wandkreise mit Lücken?

    Es muss einfach ein bisschen genauer geklärt werden was genau passiert, dann können wir uns um die Voraussetzungen kümmern.

    LG!
  3. Monoka Tomoe

    Monoka Tomoe Genin

    Beiträge:
    78
    Alter:
    14 Jahre
    Größe:
    1,68m
    Fraktion:
    Shiro
    Dorf:
    Shiro
    Steckbrief:
    Link
    Donald Trump wäre stolz auf dieses Jutsu!
    Mauern aus den Mauern kommt als nächstes dran!

    Ich habe in der Jutsubeschreibung mal ergänzt, dass es sicher hier um genau einen einzigen Kreis handelt, der um den Anwender gebildet wird und eingefügt, dass es kleine Unregelmäßigkeiten in der Anordnung der Mauerteile gibt, die mal für Überlappungen und mal für Lücken in der Tajū Doryūheki sorgen.

    Ich hoffe, das war was du meintest. :)
    Meteki Pakura gefällt das.
  4. Maki

    Maki Admin Mitarbeiter

    Beiträge:
    2.312
    Alter:
    Minderjährig
    Größe:
    Kompakt
    Dorf:
    Hige
    "Niemand hat die Absicht, eine Mauer zu errichten." ;)

    Nicht für die Kritik relevant: Umso mehr ich über die Technik nachgedacht hatte, desto mehr hatte ich das Bild einer Blütenstruktur der Mauern im Kopf. Also praktisch mehrere Wände um den Anwender herum, die - im übertragenen Sinne - eine Blüte bilden (Rose, Lotus oder etwas in der Art). Wäre sicherlich auch interessant.

    Zurück zur Kritik: Ja, so meinte ich das, Dankeschön!
    Ich finde neben der Erdmauer leider nichts vergleichbares, aber ich würde fast sagen, dass die Ausmaße der Mauern etwas zu viel sind. Vielleicht geht es nicht nur mir so, aber ich stelle mir das mit den Maßen auch etwas instabil vor. Eine Höhe von bis zu 30m ist wohl auch nicht unbedingt nötig oder?
  5. Monoka Tomoe

    Monoka Tomoe Genin

    Beiträge:
    78
    Alter:
    14 Jahre
    Größe:
    1,68m
    Fraktion:
    Shiro
    Dorf:
    Shiro
    Steckbrief:
    Link
    Habe die Maße mal auf 15 Meter Breite und 20 Meter Höhe geändert. Damit würde sich allerdings die Zahl der Mauersegmente ändern.
  6. Maki

    Maki Admin Mitarbeiter

    Beiträge:
    2.312
    Alter:
    Minderjährig
    Größe:
    Kompakt
    Dorf:
    Hige
    Ich denke mal das sollte so besser passen, auch wenn nun mehr Mauern gebaut werden. ;)
    Schauen wir doch mal, was @Sakai dazu sagen wird!
  7. Sakai

    Sakai Mitarbeiter Mitarbeiter

    Beiträge:
    22
    Ich seh schon, Mexiko wäre nicht gerade Tomoes erster Verbündeter:
    Trump hätte sicher was einzuwenden, immerhin ist die Mauer nicht komplett dicht :o

    Da ich allerdings nicht er bin, habe ich nichts wirklich anzumerken, da Maki schon gute Vorarbeit geleistet hat
    Dementsprechend werde ich das ganze hier mal verschieben und die Technik eintragen!